Karneolkette Karneol Carneol

Karneol

Ein Interview mit dem Karneol:

Wer bist du?   Ich bin die Abendsonne, Spätsommer genannt „Karneol“.

Welche Steine sind deine Freunde?  Kraftsteine, z.B. klarer, roter Turmalin, ungebrannter Citrin… Der Mensch braucht Ausgleich z.B. mit Bergkristall, Feuerstein, Unakit, Friedensachat …

Was kann derjenige spüren, der mit mir arbeitet?   Kraft, Mut, Ausdauer, in gewisser Weise Ausgeglichenheit.

Mit welchen Menschen bist du am liebsten zusammen?   Die, die den Bauch öffnen wollen, das „O“ oder das Bauchhirn aktivieren wollen bzw. das vegetative Nervensystem.

Wo verbringst du am liebsten deine Freizeit?   Ich liebe es auf dem Bauch eines Menschen zu ruhen, aufzuräumen beim Schlafen.

Wie spürt der Mensch, dass eure gemeinsame Zeit eine Pause braucht?   Er ist erschöpft, weil soviel Tatkraft im System erst konditioniert werden muss.

Heike P.: Bei der Karneol – kurz- habe ich das Gefühl gehabt, mein Blut würde schneller durch meine Adern “jagen” – Wahnsinn –

Mauro: „Der Druck ist weg. Der Druck, der die ganze Zeit auf mir gelastet hat, ist weg. Ich kann wieder frei atmen. Jetzt weiß ich, dass ich es wirklich schaffe, mit rauchen, Kaffeetrinken und Fleischessen aufzuhören. Was meinst du, wie viel Kraft ich plötzlich in mir habe. Ich weiß erstmal gar nicht, wohin damit.“
Hier war auch eine starke Veränderung der Körperhaltung und des Auftretens, von introvertiert zu extrovertiert, insgesamt zu beobachten.

Biggi P.: Ich habe das Gefühl, dass mir der Karneol gut tut.